Aronia-Topfenkrapfen in Herzform

Einkaufsliste (ca. 40 Stück)

  • 400 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 75 ml warme Milch
  • 150 ml Topfen
  • 50 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g AroniaBIO Gelee oder AroniaBIO Fruchtaufstrich
  • 1  Liter neutrales Pflanzenöl zum Frittieren
  • 60 g Zucker

 

So geht’s:

  1. Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermengen und mittig eine Mulde formen. Den Germ in der Milch auflösen und in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Mit Mehl bestäuben und 20 Minuten gehen lassen. Den Topfen, die Butter und die Eier auf den Mehlrand geben und alle Zutaten einem geschmeidigen Teig verkneten. Sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl unterkneten.
  2. Den Teig abdecken und 30 bis 45 Minuten gehen lassen, sobald der Teig sein Volumen verdoppelt hat, diesen flach drücken  und mehrmals falten. Nochmals 10 Minuten ruhen lassen.
  3. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 1 cm dick ausrollen. Etwa 5 bis 6 cm große Herzen ausstechen und diese 15 bis 20 Minuten gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit das Aroniagelee oder den Fruchtaufstrich glatt verrühren und in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben.
  5. Das Fett in einem breiten Topf auf 175 Grad erhitzen. Die Teig-Herzen mit einer Schaumkelle hineingeben.  Sobald die erste Seite goldbraun ist, das Gebäck wenden und auf der zweiten Seite goldbraun backen. Die Herzchen mit der Schaumkelle aus dem Fett nehmen und auf einem mit Küchenpapier belegten Kuchengitter abtropfen lassen. Noch heiß in einer Schale mit Zucker wenden und jeweils etwas Aroniagelee oder Marmelade hineinspritzen.
  6. Sofort servieren, denn lauwarm schmecken die Herzchen am besten!