Nahrungsergänzer adé

Wenn die Viren in der Grippezeit wieder Hochsaison haben, greifen viele Menschen auf chemische Vitaminpräparate und industrielle Nahrrungsergänzungsmittel zurück. Aber lässt sich das Immunystem damit wirklich stärken? Oder mobilisiert man die Abwehrkräfte mit einer natürlichen, ausgewogenen Ernährung vielleicht sogar besser?

Immunsystem natürlich stärken

Welche Leiden man auch immer hat, schwaches Immunsystem, zu wenig Energie, diverse Mangelerscheinungen – für alles gibt’s das passende Nahrungsergänzungmittel in Pulver- oder Tablettenform. Vitamin- und Immunkuren sind gerade während der kalten Jahreszeit in aller Munde. Die meisten werben mit natürlichen Inhaltsstoffen ganz ohne Zusatz. Doch ist es wirklich so einfach unser Immunsystem zu pushen? Nein, denn unser Immunsystem ist ziemlich komplex, weshalb Immunkuren und Vitaminspritzen meist reine Geldverschwendung sind. Künstlich hergestellte, isolierte Präparate kann der Mensch häufig gar nicht oder nur begrenzt aufgenommen werden. Ein Großteil wird deshalb wieder ausgeschwemmt. In manchen Fällen können Sie sogar mehr Schaden als Nutzen anrichten und beispielsweise Leber oder Nieren oder gar das ganze Immunsystem angreifen.

Gesunder Lebensstil statt teure Vitaminpräparate

Der Schlüssel für ein starkes Immunsystem liegt in einer ganzheitlichen Betrachtung: Wer sich ausreichend bewegt sowie ausgewogen und abwechslungsreich ernährt, bekommt meist alle Nährstoffe, die der Körper braucht. Zusätzlich Vitamine oder Mineralstoffe einzunehmen ist in der Regel unnötig, auch wenn sie oft ein gutes Gefühl geben. Nachweise, dass sie wirklich wirken oder nötig sind, gibt es nicht.

Wissenschaftlich belegt sind jedoch die Inhaltsstoffe der Aroniabeere, wie hochdosierte Antioxidantien, die vor freien Radikalen schützen, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Kombiniert mit einem gesunden Lebensstil können sie Ihr Wohlbefinden nachhaltig in vielerlei Hinsicht verbessern. Immer wieder berichten uns Kunden, dass sie deutlich weniger krank sind, seitdem sie regelmäßig unseren AroniaPUR trinken. Als Direktsaft sind die wertvollen Biostoffe der Aroniabeere nicht nur einfach einzunehmen, sondern gelangen auch direkt in den Körper, wo sie außerdem für mehr Energie und Konzentration sorgen können.

Kein Gießkannenprinzip!

Unsere Tagesempfehlung AroniaPUR Biodirektsaft sind 100 ml pro Tag – aufgeteilt auf drei Stamperl und nicht auf nüchternen Magen. Immer wieder kommt es jedoch vor, dass Menschen mehr Aroniasaft trinken, in der Annahme, je mehr desto besser. Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass zu viel AroniaPUR nicht gut für den Körper ist und zu Nebenwirkungen wie Durchfall führen kann. Das Motto sollte lauten: Mäßig aber regelmäßig!

 

Das könnte Sie auch interessieren