Aroniabeerensaft

Aroniabeerensaft - stärkt Herz und GefäßeWarum Aroniabeerensaft Herz und Gefäßen guttut

Der Aroniabeere werden viele gesundheitsfördernde und gesundheitserhaltende Eigenschaften nachgesagt. Besonders häufig hört und liest man, dass die Apfelbeere vor Herz-Kreislauferkrankungen schützt. Viele Studien können das bestätigen.

Antioxidantien schützen vor Herz- und Gefäßleiden

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems gehören nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in den westlichen Industrieländern. Dazu zählen Herzinfarkt, Schlaganfall, Arterienverkalkungen, Ablagerungen in Gefäßen, Gerinnsel, verengte Blutgefäße oder Thrombosen. Als Risikofaktoren gelten unter anderem Diabetes mellitus, Bluthochdruck und erhöhte Blutzucker- und Cholesterinwerte. Mit ausreichend Bewegung und einer gesunden Ernährung können wir jedoch viel tun, um unser Herz stark und gesund zu halten.
Wie so oft spielen auch bei der Entstehung von Herzerkrankungen freie Radikale eine Schlüsselrolle. Zahlreiche Studien belegen, für ein gesundes Herz ist die Aufnahme von Antioxidantien essentiell. Eine entsprechende Ernährung mit einem hohen Gehalt an Antioxidantien kann das Risiko von Herz- und Gefäßleiden drastisch herabsetzen. Die Aroniabeere hat einen der höchsten ORAC-Werte unter allen Lebensmitteln. Das bedeutet die Apfelbeere hat eine enorm hohe antioxidative Kapazität.

Polyphenole für ein gesundes Herz

Die Aroniabeere besticht durch eine hohe Konzentration an Anthocyanen. Dabei handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe, die zur viel geschätzten Gruppe der Polyphenole gehören. Polyphenole stehen in Sachen Herzschutz zunehmend im Blickpunkt der Wissenschaft. Der Anteil an Anthocyan in frischen Aroniabeeren liegt zwischen 200 und 1000 mg pro 100 Gramm. Kein anderer pflanzlicher Wirkstoff oder Lebensmittel weist einen derart hohen Anthocyan-Gehalt auf. Es sind also die Anthocyane die diese ausgeprägten Radikalfänger-Eigenschaften besitzen, weshalb der Aroniabeere eine schützende Wirkung auf Blutgefäße nachgesagt wird.

Blutdruck & Cholesterin senken, Gefäße & Herz stärken - natürlich mit AroniabeerensaftAronia kann Cholesterin und Blutzucker senken

Den Namen Power- oder Wunderbeere hat die Aronia demnach nicht ohne Grund. Die Aroniabeere wirkt antioxidativ, schützt und stärkt Blutgefäße und kann bei der Senkung von erhöhten Blutfettwerten helfen. Regelmäßig zu sich genommen können die Inhaltsstoffe der Aroniabeere die Fließeigenschaft des Blutes verbessern, Plaques (Ablagerungen, die zu Asteriosklerose führen können) und Verklumpungen reduzieren, Blutdruck ausgleichen bzw. senken, ebenso wie Cholesterin und Blutzucker. Nicht nur Studien untermauern die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Aroniabeeren bzw. Säften. Immer wieder berichten uns auch Kunden, dass sich ihre Cholesterin- und Triglycerid-Werte seit der regelmäßigen Einnahme unseres AroniaPUR Biodirektsaftes deutlich verbessert haben oder ihr Blutdruck deutlich niedriger ist.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Quellen:

  • Petra Neumayr, Birgit Funfack: Aronia Powerbiostoffe aus der Apfelbeere. Gesundheit und Vitalität durch kraftvolle Antioxidanzien. Koha, 2012
  • Walter Binder: Aronia. Die Powerbeere aus der Eiszeit. Wissenschaft entdeckt Biovitalstoffe einer kleinen Wunderbeere. VNB, 2012.
  • Jens Fleschhut: Untersuchung zum Metabolismus, zur Bioverfügbarkeit und zur antioxidativen Wirkung von Anthocyanen. Karlsruhe: Dissertationsschrift, 2004.
  • Kullig und Rawel. Chokeberry (Aronia melanocarpa) – A review on the characteristic components and potential health effects. Planta Medica. 2008: http://powerfulberry.com/aronia-review-2008-planta-medica.pdf
  • Beata Olas, et al. Effects of polyphenol-rich extract from berries of Aronia melanocarpa on the markers of oxidative stress and blood plateled activation. Platelets, 2010.