gegen freie Radikale

Aronia ist radikal gegen freie Radikale

Die Feiertage sind vorbei, schneller als erwartet hat uns der Alltag wieder und die guten Vorsätze fürs neue Jahr sind vergessen. Was haben Sie sich vorgenommen? Zu den beliebtesten und häufigsten Neujahrsvorsätzen zählen eine gesündere Ernährung, ein paar Kilos abnehmen, mehr Sport betreiben und Stress vermeiden. Bei all diesen Dingen kann Sie die Aronia-Beere bzw. unsere AroniaPUR Biodirektsaft unterstützen.

Drei Mal täglich ein Stamperl AroniaPUR

Auch wenn es mit den Neujahrsvorsätzen nicht ganz so klappt, wie Sie es sich vorgenommen haben, und Sie nicht so diszipliniert sind, wie sie es gerne wären, drei Mal am Tag ein Stamperl AroniaPUR trinken ist für jeden ohne viel Aufwand machbar und tut Ihnen und Ihrem Körper nachweislich gut. Immer mehr Studien bestätigen dies. Die Aronia-Beere besitzt zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, Bitterstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und vor allem Antioxidantien.

Antioxidantien: die Radikalfänger

Die Apfelbeere, wie die Aronia auch genannt wird, kann unterstützend bei der Behandlung von zahlreichen Beschwerden eingesetzt werden, aber auch präventiv zur Erhaltung der Gesundheit. Besonders geschätzt werden die in der Aronia so zahlreich enthaltenen Antioxidantien, die freie Radikale im Körper einfangen und „bekämpfen“. Antioxidantien werden deshalb auch Radikalfänger genannt. Freie Radikale sind Zwischenprodukte unseres Stoffwechsels. Sie entstehen in jeder Zelle des menschlichen Körpers. Es handelt sich dabei um chemische Sauerstoffmoleküle oder organische Verbindungen, die besonders aggressiv und reaktiv sind, da sie ein freies, ungepaartes Elektron besitzen. Ein stressiger Lebensstil, rauchen, ungesunde Ernährung uvm. können die Produktion von freien Radikalen unterstützen. Die Aronia ist die Beere mit dem höchsten antioxidativen Wert. Auch im Vergleich mit anderen Lebensmitteln zählt die Aronia-Beere zu den Spitzenreitern was den ORAC-Wert betrifft (offizielle Größe zur Messung der antioxidativen Kapazität eines Lebensmittels). Die Aronia gilt deshalb als (heimisches) Superfood.

Oxidativer Stress durch Sport

Jede Art von Bewegung tut uns natürlich gut, jedoch wird durch die erhöhte Sauerstoffzufuhr beim Sport unser Körper einem oxidativen Stress ausgesetzt. Das heißt, auch beim an sich gesunden Sport werden zellschädigende freie Radikale gebildet. Deshalb ist es vor allem für Leistungssportler ratsam, zusätzlich Radikalfänger in Form von Antioxidantien zu sich zu nehmen. Der AroniaPUR Biodirektsaft wird deshalb auch von vielen Spitzensportlern sehr geschätzt und regelmäßig konsumiert, wie etwa vom mehrfachen Skisprung-Weltmeister und Olympiasieger Jens Weißflog: „Aronia, das ist erlaubtes Doping. Meine sportlichen Erfolge führe ich auch darauf zurück.“

Entgiftungskur nach den Feiertagen

Auch wenn Sie keine expliziten Vorsätze für 2019 haben, ein Monatsvorrat AroniaPUR (die praktische 3 Liter Bag in Box) ist ideal, um den Körper nach den Feiertagen zu entgiften. Das viele Essen, die teils recht fettigen und zuckerhaltigen Speisen der letzten Tage und Wochen und der vermehrte Alkoholkonsum stellen unsere Leber auf eine harte Probe und belasten sie sehr. Eine Monatskur mit unserem AroniaPUR Biodirektsaft hilft ihrer Leber, die Schadstoffe, die sich über die Feiertage angesammelt haben, wieder auszuscheiden und zu regenerieren.

Quelle: U.S. Department of Agriculture, Databace für the Oxygen Radical Absorbance Capacity (ORAC) of Selected Foods, 2010